icon zahnbuerste  Kieferorthopädie

Festsitzende kieferorthopädische Behandlungsapparaturen

Festsitzende kieferorthopädische Behandlungsapparaturen bestehen aus Bändern (Metallringen aus Stahl), Brackets (kleinen Metall-, Keramik- oder Kunststoffplättchen), Drahtbögen, Hilfsteilen sowie zusätzlichen Behandlungs- und Verankerungselementen. Bänder werden mit Befestigungszement auf den Zähnen fixiert, Brackets werden nach Anätzen der Schmelzoberfläche mit Kunststoffkleber befestigt. In die Bänder und Brackets werden dann Regulierungsbögen aus Stahldraht oder Drähte aus anderen Legierungen eingepasst, mit deren Hilfe die Zähne in die richtige Position bewegt werden.

Herausnehmbare kieferorthopädische Behandlungsapparaturen

Herausnehmbare Apparate bestehen aus einer individuell laborgefertigten Kunststoffbasis mit Klammern und Korrekturelementen aus Edelstahldraht, die zum Teil auch mit kieferorthopädischen Schrauben versehen sind. Mit diesen Spangen lassen sich u. a. die Stellung schief stehender Zähne, die Breite der Zahnbögen und die Lage falsch positionierter Kiefer korrigieren.