icon zahnbuerste  Parodontologie

Die Basis für Ihre Zahngesundheit ist gesundes Zahnfleisch.

Die akute Form der weit geläufigen Parodontose ist die Paradontitis. Viele unterschiedliche Faktoren wie beispielsweise genetische Veranlagung, Rauchen oder systemische Erkrankung verursachen diese. Bei der Parodontose setzen sich unterschiedliche Bakterien in den Zahnfleischtaschen zwischen Zahn und Zahnfleisch fest. Dies kann zu einer Entzündung des Zahnfleisches führen, die mit der Zerstörung des Zahnhalteapparates einhergeht und später zu der Reduktion des Knochenfaches führen kann. Eine mögliche Folge kann sein, dass die Zähne sich lockern und im Gebiss wandern.

Welche Möglichkeiten gibt es, das Fortschreiten der Parodontose einzuschränken?

Das Fortschreiten der Parodontose kann durch eine systemische Zahnreinigung der Zahnwurzeln sowie die Reduzierung der Bakterien aus der Zahnfleischtasche verhindert und eingedämmt werden. Eine optimale Mundhygiene und ebenfalls regelmäßige Kontrolluntersuchungen der Zähne und des Gebisses sind unerlässlich um gute Erfolge bei der Behandlung zu erzielen.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Mit einem hochfrequenten Ultraschallgerät werden die Zahnwurzeln von Belägen befreit. Anschließend werden "Rauigkeiten" auf der Wurzeloberfläche durch den Einsatz von Küretten (Handinstrumenten) verringert und die Taschen mit einer desinfizierenden Lösung gespült.